Hauptgerichte/ Low Budget

SÜSSKARTOFFEL-KOKOS-RISOTTO

Heute gibt’s passend zum regnerischen kalten Wochenendwetter ein warmes Herbst-Risotto, das direkt die Sonne in die Küche zaubert. Dieses Risotto ist einfach himmlisch cremig und super fix zubereitet. Genau richtig für Berufstätige und Studentetn, die wenig Zeit zum Kochen haben. Dieses Süßkartoffel-Risotto kann man natürlich noch individuell verfeinern z.B. mit Feta-Würfeln oder Parmesan. Letztens war ich im Vapiano essen und dort gab es als saisonales Gericht ein Kürbis-Kokos-Risotto. Das hat fast genauso geschmeckt. Also falls man gerade keine Süßkartoffel zur Hand hat, kann man problemlos auf Kürbis ausweichen.

Habt ihr ein Lieblings-Herbst-Gemüse? Meins ist mit Sicherheit Kürbis und beim Obst sind es die Feigen :). Es ist so schön, dass jede Jahreszeit ihre eigenen saisonalen Spezialitäten hat, so hat man immer was, worauf man sich freuen kann. Im Winter werde ich bestimmt wieder viel Rosenkohl mit Granatapfelkernen backen oder es gibt ein warmes Zimt-Porridge zum Frühstück.

Süßkartoffel-Risotto

SÜSSKARTOFFEL-KOKOS-RISOTTO

Rezept drucken
Portionen: 2 Kochzeit: 25 Minuten

Zutaten

  • 1 Tasse (Risotto) Reis
  • 600-700g Süßkartoffeln
  • 1/2 Tasse Kokosmilch
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Apfelessig
  • 2 EL Kürbiskerne

Zubereitung

1

Süßkartoffeln schälen, in Stücke schneiden und mit Wasser für ca. 15 Minuten weichkochen.

2

Reis nach Packungsanleitung zubereiten

3

2/3 der gekochten Süßkartoffeln mit dem Reis cremig rühren und die restlichen Zutaten hinzufügen. Normalerweise zerfallen die Kartoffeln von allein, ansonsten größere Stückchen mit einer Gabel zerdrücken.

4

Die restlichen Süßkartoffel Stücke auf dem Risotto verteilen und auf dem Teller anrichten.

Hello Autumn! Süßkartoffel-Risotto geht immer!

Das wäre was für dich

Keine Kommentare

Antworten